Vita

 

 

Ana Stanković ist eine international gefragte Konzertalphornistin / Hornistin, Dozentin und Jurorin. Sie ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und lebt in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis).

Sie absolvierte ihr Abitur am Elitemusikgymnasium „Mokranjac“ für Hochbegabte in ihrer Heimatstadt Belgrad / Serbien und ging danach als Stipendiatin an die international renommierte Kunstschule „Interlochen“ in Michigan / USA.

Ihr Musikstudium an der Universität der Künste in Belgrad schloss sie mit Auszeichnung als diplomierte Konzerthornistin, Orchestermusikerin und Musikpädagogin ab. Die Künstlerische Reife erlangte sie mit dem Abschluss eines Aufbaustudiums bei Prof. Francis Orval und Prof. Michael Hölzel an der Musikhochschule Trossingen. Das Aufbaustudium wurde vom DAAD mit einem Stibet-Stipendium unterstützt. Meisterkurse bei Hermann Baumann, Froydis Ree Wekre, Thomas Müller, Herman Jeurissen, Christian Lampert, Norbert Sterz, Wolfgang Gaag, Randall Faust, Lowell Shaw, Ferenc Tarjani u.a. bereicherten ihre musikalische Ausbildung.

Sie war Mitglied in Jugendorchestern in Berlin und Bayreuth und im Ensemble de Cor in Luxemburg. Sie spielte u. a. bei der Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, bei der Camerata Tübingen, bei der Camerata Konstanz, bei der Camerata Basel, mit dem Calamus Ensemble, mit der Belgrader Philharmonie und beim Belgrader Nationalopernhausorchester, außerdem mit den I Solisti di Perugia und bei der Europa Philharmonie.

Regelmäßig ist Ana Stanković als Dozentin in der Welt der Blasmusik präsent, z.B. als Jurymitglied bei nationalen und internationalen Wettbewerben und als Dozentin bei Workshops, außerdem an der Landesakademie Ochsenhausen, auf Schloß Kapfenburg, bei der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf, an der Volkshochschule Villingen und am Tagungszentrum Gültstein in Herrenberg.

Sie gastierte bei internationalen Festivals wie z.B. Kultur im Kloster Alpirsbach, bei der Münstermusik Konstanz, bei den Internationalen Festspielen Baden-Württemberg: Ludwigsburger Schloßfestspiele – Haigerlocher Schlosskonzerte, dem Brigachtaler Kulturherbst und bei der Konzertreihe Sommerkonzerte in Rottweiler Kirchen.

Zusätzlich zu ihrem Repertoire für das Horn verfügt die Musikerin auch über ein umfangreiches Repertoire verschiedenster Stilrichtungen traditioneller und moderner Art für das Alphorn. Dadurch präsentiert sie dieses als vielseitiges Konzertinstrument in Werken für Alphorn solo, in kammermusikalischen Ensembles und in Konzerten für Alphorn und Orgel oder Alphorn und Orchester. Durch Nutzung der gesamten Virtuosität, die das Spielen dieses Instrumentes erfordert, kann Ana Stanković die empfindsame und leichte Seite einerseits, jedoch die durchaus auch temperamentvolle Seite des Instrumentes andererseits präsentieren und mit der Raumakustik experimentieren.






Copyright © 2019-2020 dasalphorn.com.

Alle Rechte vorbehalten